Evangelisch-lutherische Kirche in Braunschweig
31.12.2012

Trotz Mühe ein erfülltes Jahr

Landesbischof Weber ließ im Kaiserdom Königslutter 2012 Revue passieren

Kaiserdom Königslutter: Blick zur Kuppel. Foto: Andreas Greiner-Napp

Königslutter (epd). Landesbischof Friedrich Weber hat das vergangene Jahr 2012 als ein "trotz mancher Mühe ungeheuer ausgefülltes Jahr" gewürdigt. "Die politische Kultur leidet: Es wird gestritten und beleidigt, auch um die Religion", sagte er an Silvester im Kaiserdom zu Königslutter. Das habe die Debatte um die Beschneidung genauso gezeigt wie die Diskussionen über die Sterbehilfe und Organtransplantation.

Es habe auch viel Bedrohliches gegeben, betonte der Landesbischof: "Die Krise Europas, ein wenig erfreulicher arabischer Frühling, Hunger und Durst und Flüchtlingsdramen." Da könnten auch politische Korrekturen kurz vor Weihnachten wenig helfen, die gewaltsam getrennte Familien wieder zusammenführten, sagte Weber: "Aber immerhin."

Gott sei bei allem geduldig geblieben. Die Menschen hätten auf Macht gesetzt und nicht auf Liebe. Sie hätten ihre eigenen Wege gesucht, seien dabei gescheitert und doch wieder mit Hoffnung erfüllt: "Gott sei Dank für seine Geduld, die uns nicht lässt", sagte Weber. Gott schenke Leben, Glück, Hoffnung, Zuversicht und Kraft, um das Mühsame zu tragen.

Predigt im Wortlaut

Verfasser: Evangelischer Pressedienst